• Packliste Bike-Trailtour mit Biwak

Packliste für Bike-Trailtour mit Biwak

 

Lust auf Singletrails satt und eine Nacht unter freiem Himmel? Wir haben euch hier eine Packliste für eine zweitägige Trailtour zusammengestellt und selbst getestet, einen Erfahrungsbericht findet ihr bei airfreshing.com.

 

Die Packempfehlung ist auf die warmen Sommermonate abgestimmt – bedenkt aber, dass es im hochalpinen Gelände auch im Sommer nachts bzw. morgens kalt werden kann und man auch tagsüber mit schnellen Wetterumschwüngen rechnen muss. Spart deshalb nicht an warmer Funktionskleidung, die ihr ggf. auch bequem im Schlafsack tragen könnt. Wir haben einige Produkte verlinkt, die uns zum Test von den Herstellern kostenlos zur Verfügung gestellt wurden und die sich auf unseren Touren gut bewährt haben:

 

Arbeitsgerät:
  • All Mountain / Enduro Bike, z.B. Rotwild R.E1 FS 27.5 (Abb.) oder Rotwild R.X1 FS 27.5. Das Bike sollte leicht genug für längere Anstiege oder Tragepassagen sein, aber auch bergab einiges mitmachen: mindestens 140 mm Federweg und eine versenkbare Sattelstütze (Abb. zeigt Vorgängermodell, das brandneue R.E1 könnt ihr auf der Website von Rotwild besichtigen.
Taschenhotel:
  • Schlafsack, leicht und mit kleinem Packmaß, für den Sommer z.B. Mountain Equipment Aurora mit Mikrofaserfüllung,
  • Biwaksack, für wenn es doch mal stürmt ode regnet, z.B. Mountain Equipment Ultralight Bivi für Notfälle
  • Isomatte, z.B. Therm-a-Rest Evolite, kleines Packmaß, selbst aufblasend, ist bequem und isoliert im Sommer ausreichend
  • Kocher, z.B. JetBoil Flash, gibts komplett mit Isotopf und Coffee Press Einsatz, sonst klassische Espressokanne mitnehmen
Stauraum/Transport:
  • Rucksack mit 30l Volumen mit integiertem Protektor, z.B. Evoc FR Tour – fasst die gesamte Packliste dank smarten Stauraummanagement und lässt auch auf steilen Trails noch ausreichend Bewegungsfreiheit
  • Trinksystem, z.B. Evoc Hydro Pack 2l
Drunter & drüber:
  • Regenjacke / Softshell Jacke
  • Lange Hose / Beinlinge
  • Dünne Mütze oder Stirnband
  • Socken und U’wäsche zum Wechseln
  • Shirt zum Wechseln
Reparaturen:
  • Luftpumpe
  • Dämpferpumpe
  • Schaltauge
  • Seilzüge (je 1 für Bremse, Schaltung)
  • Multitool mit Kettennieter
  • Ersatzschlauch
  • Textilklebeband (zum Platzsparen ggf. einige Streifen um die Luft- oder Dämpferpumpe wickeln), lange Kabelbinder
Körperliches Wohl:
  • Wasser (mind. 2l, falls ihr tagsüber mal nachfüllen könnt, im Sommer eher 3l)
  • Brotzeit, Energieriegel
  • Flachmann, in Tirol mit Zirbengeist, sonst Obstler, Whisky oder womit auch immer ihr euren Gipfelerfolg am liebsten feiert
  • Waschbeutel und Micro Towel
Sicherheit & Orientierung:
  • Protektoren z.B. ION k-lite Knieschoner, leicht aber mit guter Abdeckung der kritischen Zonen; für weniger Geübte empfehlen wir zudem Ellbogenschoner
  • Helm mit gutem Rundumschutz, kein „Racerdeckel”
  • Helm-/Lenkerlampe ab 1500 lumen, z.B. Lupine Piko 4
  • Handschuhe
  • Sonnenbrille, ggf. Sportbrille mit klaren Gläsern
  • Erste Hilfe Set
  • Sonnencreme, ggf. Insektenschutz
  • Handy (mit vollem Akku)
  • ggf. GPS/Kartenmaterial
  • den richtigen Guide 😉

 

 Guidefinder_Packliste_MTB-Biwak

 

Viel Spaß und stay safe!