Wann
08.08.2016 - 06.07.2017
Skill Level
Einsteiger
Fortgeschritten
Experte
Freie Plätze
Auf Anfrage

Hoher Sonnblick (3105m), Südostgrat & Hans-Tritschel-Weg

Autor/Verlag der Tour

Bergverlag Rother

Bergführer
Wir empfehlen, für diese Tour einen staatlich geprüften Bergführer über die Guidefinder App zu buchen:
iOS | Android
Aktivitäten
Bergsteigen
Bergsteigen
Sichtbarkeit
Öffentliche Tour. Jeder kann anfragen um teilzunehmen.
Rechtliche Hinweise
Diese Tour ist kein Angebot für eine geführte Tour im Sinne der Guidefinder Nutzungsbedingungen, sondern nur ein Vorschlag zur Inspiration. Der Autor/Verlag übernimmt keine Haftung.
Bergverlag Rother GmbH
Impressum  |  AGB
Ort

Hoher Sonnblick, 5661, Österreich

Beschreibung
Tags: #tourentipps, #bergverlagrother
Zur höchsten Wetterstation in Europa - es gibt in Österreich wohl kaum ein Hochtourenziel, von dem wir genauere Wettermeldungen erhalten als vom Hohen Sonnblick. Auf dem auch Rauriser Sonnblick genannten Gipfel befindet sich die höchste, ganzjährig besetzte Wetterstation Europas.
In einem Gesamtkomplex mit dem Alpenvereinsstützpunkt Zittelhaus verbunden, ist der Sonnblickgipfel ähnlich verbaut wie die Zugspitze. Wer daraus aber schließt, man könnte sich die Anstiegsmühen mit Seilbahnhilfe erleichtern, der liegt falsch, denn der Hohe Sonnblick ist von allen Seiten nur aus eigener Kraft zu erreichen.  

Im Sommer 2004 war der Gipfelbereich eine der höchsten Baustellen in Österreich, der schwindende Permafrost machte nämlich umfangreiche Sicherungsmaßnahmen erforderlich. Jetzt ist der Gipfelkopf aber reichlich mit Baustahl und Beton geimpft, sodass wir auch in Zukunft – ohne mit Alpträumen verbundenen Befürchtungen – auf diesem Gipfelstützpunkt übernachten können.  

Letzteres lohnt sich allemal, auch wenn man diese Tour durchaus auch an einem Tag machen könnte. Das Frühstückspanorama ist bei gutem Wetter nämlich kaum zu überbieten. Und wenn man schon mal hier oben ist, sollte man nicht versäumen, auch dem Hocharn, der von hier aus relativ leicht zu erreichen ist, einen Besuch abzustatten.

Anforderungen:
Dauer ca. 8½ Std., 1507 hm↑↓, im Fels Stellen I und gesicherte Passagen

Material:
Bergausrüstung

Die detaillierte Beschreibung zu dieser Tour findest du im Buch 'Rother Selection Hochtouren Ostalpen' (Schmitt/Pusch), erhältlich beim Bergverlag Rother. Mehr Informationen zum Buch mit Bestellmöglichkeit siehe Link unten.
Veranstalter und Sponsoren